Bereits Freitag morgens ging es für die U15 Richtung Thüringen los, genauer gesagt in den KiEZ Ferienpark Feuerkuppe in der nähe von Sondershausen. Nach der Ankunft bezogen wir unser Gästehaus, nahmen ein gemeinsames Mittagessen ein um dann am Nachmittag nach Erfurt zum FC Erfurt Nord aufzubrechen.

FC Erfurt Nord (Kreis Erfurt – Sömmerda, erste Mannschaft: Landesliga)

In der ersten Halbzeit trafen wir auf die C1, die souverän Tabellenführer der Kreisoberliga ist. Nach anfänglicher Müdigkeit waren wir gut im Spiel, konnten allerdings unsere Zahlreichen Chancen nicht nutzen. Der Gastgeber zeigte sich eiskalt und konterte clever sodass wir zur Halbzeit mit 2:1 zurücklagen, hier zeigte sich auch warum die Jungs aus dem Erfurter Norden ein Torverhältnis von 197:6 für sich verbuchen können. In der zweiten Hälfte spielten wir gegen die heimische U14, die wir mit 1:6 schlagen konnten. Nach dem Spiel gönnte man sich noch einige originale Thüringer und Geflügelwürste vom Grill. Zum Abschluss des Tages saßen wir abends mit unserem Team noch bei einem kleinen Lagerfeuer mit tollem Ausblick über die Landschaft.

Der Samstag morgen begann mit einem reichhaltigem Frühstück, hiernach führen wir nach Artern in den äußersten Nordosten des Landes Thürigen an der Grenze zu Sachen-Anhalt.

VfB Artern 1919 (Kreis Nordthüringen, erste Mannschaft: Landesliga)

Ebenfalls auf etwas ungewohntem Rasen und ebenfalls gegen einen Tabellenführer der Kreisoberliga trafen wir am Samstag morgen auf die C1 des VfB Artern 1919. Eine Anlage mit speziellem Charme, direkt neben dem Platz findet man dort noch die alte Fabrik zur Salzgewinnung, die Saline Artern. Spielerisch ein ähnliches Bild wie im Spiel gegen Erfurt Nord in der ersten Hälfte, waren wir nicht abgeklärt genug, unsere Chancen im Tor unterzubringen. Der Gegner machte es uns vor, am Ende konnten wir noch zum 2:2 ausgleichen. An dieser Stelle schöne Grüße an den überaus freundlichen und sympathischen Schiedsrichter des Spiels.

Nach dem Spiel folgte dann Sightseeing – Shoppen – Mittagessen in der Landeshauptstadt Erfurt, inklusive einer Teamfotos. Den Nachmittag verbrachten wir am Erfurter Nordstrand einem wunderschönen Badesee, an dem die Jungs dann ihre restliche Energie des Tages ließen 😉

Nach einer ruhigen Nacht und einem letzten Frühstück, räumten wir unsere Unterkunft und machten uns auf den Heimweg.Zwischenstopp zu dem wir einige in Tiefschlaf gefallene Spieler wecken mussten war dann die Stadt Göttingen im südlichen Niedersachsen.

SC Göttingen 05 (Kreis Braunschweig, erste Mannschaft: Bezirksliga, früher Regionalliga)

Gegen den Gastgeber, die in der höchsten Spielklasse der Landesliga Braunschweig unter anderem gegen die U14 Teams von Eintracht Braunschweig und VFL Wolfsburg kicken konnten wir ziemlich müde und knatschig trotzdem unsere beste Leistung des Wochenendes zeigen: Taktisch diszipliniert und mit hohem Einsatz traten wir den überaus spielstarken Göttingern entgegen, mit den Mitteln der vorigen Gegnern, dem Kontern, konnten wir einige gute Szenen zeigen. Eine der wenigen guten Gelgenheiten in der ersten Halbzeit konnte der Gastgeber dann allerdings zum 1:0 verwandeln. Die zweite Halbzeit gestaltete sich mit zunehmender Spielzeit immer offener ab, allerdings konnte kein Team eine der Chancen nutzen. Trotz der Müdigkeit lief jeder einzelne Fortunen solange die Beine tragen konnten, wirklich tolle Leistung.

Die restliche Fahrtzeit gestaltete sich dann für die Fahrer ziemliche ruhig – abends auf Fortuna angekommen wurden wir noch mit Snacks empfanden. Herzlichen Dank dafür!

Erneut ein ganz großes Lob für die Organisation, Hilfe und Unterstützung der Betreuer und an alle Beteiligten! Ein wirklich reibungsloses und gelungenes Wochenende das wir ohne die Hilfe so nicht hätten erleben dürfen.

Besonderer Dank gilt deshalb:

DEVK Chwolka

Impreglon GmbH

Generali Versicherung – Dennis Münster

Autohaus Flügel GmbH – Meiningen

Sportjugend Bottrop e.V.